Bedruckstoffe aller Art

Unsere spezielle Technik der Lichthärtung macht es uns möglich, auf unterschiedlichsten Materialien mit einem nahezu identischen Ergebnis zu drucken – brillant und farbenfroh. Um solch brillante Druckergebnisse zu erreichen, passen wir alle Druckprozesse immer wieder an die Bedürfnisse der unterschiedlichen Druckstoffe an und arbeiten spielerisch mit den Besonderheiten. So wie mit den Besonderheiten von Gras-, Natur-, Recycling- und Altpapier - sie alle sind vielseitig einsetzbar, verleihen Printprodukten eine natürliche, umweltfreundliche Optik und erscheinen durch den Einsatz besonderer Drucktechniken trotzdem farbintensiv und modern.

Der dargestellte Packstofflyer aus dem Haus creart zeigt dies in eindrucksvoller Weise. Er ist farbintensiv und natürlich in einem, gepaart mit einer besonden Falztechnik.

Überzeugen Sie sich selbst.


Graspapier

Der Bedruckstoff Graspapier ist in seiner Herstellung nicht nur besonders energieeffizient (ca. 80 % weniger Energieverbrauch als bei herkömmlichen Papieren), sondern spart auch jede Menge Wasser ein - weniger als ein Liter wird zur Herstellung einer Tonne Graspapier benötigt. Einzigartiger Bestandteil des für Allergiker unbedenklichen Druckstoffes ist Heu - ca. 50 % des Papieres bestehen daraus. Dadurch ist Graspapier lebensmittelunbedenklich sowie vollständig recyclingfähig und kompostierbar. So nachhaltig erreicht der Druckstoff Graspapier eine umweltbewusste Zielgruppe. Aber auch darüber hinaus hinterlässt er mit seiner besonderen Haptik und dem angenehm natürlichen Geruch einen guten Eindruck. Denn die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig: Ob als Umschlag für Nachhaltigkeitsbericht, Themenflyer oder Versandhüllen - mit blillantem Druck in allen Farben sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.


Naturpapiere (ungestrichen)

Druckstoffe wie Naturpapier bestehen aus Frischfasern. Sind sie in der Oberfläche naturbelassen (ungestrichen) - ohne weitere Veredelung wie Strich- oder Oberflächenglättung - verfügen Naturpapiere über eine extrem hohe Saugkraft. Der Herausfoderung, trotzdem einen qualitativ hochwertigen Druck mit brillanten Farben zu erreichen, stellen wir uns gerne. So verwenden wir bereits in der Druckvorstufe spezielle Drucktechniken, die uns ein Höchstmaß an qualitativ ansprechender Bildwiedergabe ermöglichen.


Recyclingpapier

Spezielle Drucktechniken in der Druckvorstufe kommen auch bei der Bedruckung von Recyclingpapier zum Einsatz. Denn hierfür werden Frischfasern gemeinsam mit Sekundärfasern verwendet. Je nach Anteil der Sekundärfasern (mind. 65 %) kann der Weißgrad stark differenzieren. So unterschiedlich wie die Farbtöne des Druckstoffes, so individuell sind auch die angewandten Techniken zur Erreichung eines farbintensiven Drucks.


Altpapier

Zu 100 % aus Sekundärfasern bestehen Altpapiere. Dementsprechend nachhaltig sind sie auch. Dafür benötigen sie im Druck allerdings auch den größten Aufwand zur Erreichung eines brillanten Farbergebnisses. Alle Stellen, die später bedruckt werden sollen, müssen vorbehandelt werden. So wird Altpapier (ebenso wie alle vorgenannten Druckstoffe) in einem einzigen Maschinendurchlauf mit Deckweiß unterdruckt und passgenau farbintensiv in allen Variationen überdruckt.



Mehr Infos oder ein individuelles Angebot gewünscht?
Wir beraten Sie gerne - Sprechen Sie uns einfach an! 
Kontakt aufnehmen

Anfrage stellen

Absenden  

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

zurück zur Startseite